Autoteile gebraucht kaufen -  Fachgeschäft vs. Schrottplatz

Autoteile gebraucht kaufen in Mainz

Man höre und staune einmal. Solch ein Auto besteht nahezu aus 10.000 einzelnen Teilen. Davon relativ begehrt sind neben den Sitzen und Spiegeln vor allem der Motor, das Getriebe, die Türverkleidung, Armaturen, Lenkräder, Turbolader und so manches andere Teil. Da ist es kein Wunder, dass sich gerade mit dem Bereich gebrauchte Autoteile ein wahres Paradies für manche Werkstatt geöffnet hat. Denn eigentlich heißt es ja immer, dass die Werkstätten jedes Mal erst nagelneue Teile bestellen müssen, um diese dann in den Wagen der Kunden einzubauen. 

In vielen Fällen ist es aber so, dass viele Teile zwar bestellt werden, diese sich dann hinterher aber meist als bereits gebraucht herausstellen. Man kann also sagen, dass Autoteile gebraucht so etwas wie Retroware sind. Und Retro ist ja derzeit wieder voll angesagt. Hier informiert Sie das Team der Autoverwertung Mainz rund um das Thema der Gebrauchtteile:

 

Der Fachmarkt für gebrauchte Autoteile 

Heute gibt es ja zahlreiche Geschäfte, die sich auf den Verkauf von Autoteile gebraucht spezialisiert haben. Die Händler kaufen diese Autoteile gebraucht meist in großer Stückzahl recht günstig aus dem In- und Ausland und verkaufen sie dann im Laden in Mainz weiter. So kommt es auch, dass hier das Sortiment recht groß ist und die Kunden für zahlreiche Automodelle gute Stücke finden. Ist ein Teil mal nicht vorhanden, kann der Händler dies auf Kundenwusch natürlich auch gerne bestellen. Einen Unterschied zu anderen Verkäufern hat das Fachgeschäft für Gebrauchtteile jedoch im Preis. Auch wenn es recht günstig eingekauft wird, bezahlen die Kunden am Ende oftmals einen Preis für Autoteile gebraucht, der vom Original-Preis nicht allzu weit entfernt ist. Das ist oft vom Hersteller und der Qualität des jeweiligen Autoteils abhängig. Noch dazu kommt, dass die Verkäufer nicht immer damit weiter helfen können, welches Auto-Teil zu welchen Automodellen passt und welches nicht. Hier sollte man vorher also selbst schon einige Kenntnisse im Bereich Autos, Autoteile und deren Einbau mitbringen. 

 

Der Schrottplatz in Mainz

Eine wahre Fundgrube für Autoteile ist auch jeder Autoschrottplatz rund um Mainz. Dies hat im Gegensatz zu einem Fachgeschäft schon einen großen Unterschied im Preis und in der Beratung. Im Schnitt kommen je nach Größe des Schrottplatzes fünf bis zehn neue Autos pro Tag auf das Gelände. Jedes Auto wird fachgerecht entsorgt und alle Teile, die noch verwendet werden können, werden ausgebaut. Das ergibt alleine an einem einzigen Tag eine beachtliche Menge an Autoteile, die im Lager landen. Sucht ein Kunde ein bestimmtes Teil, braucht der Lagerverwalter nur in seinen Computer zu schauen, ob er gerade für dieses Modell das Teil vorrätig hat. Hinzu kommen noch alle Autos, welche von den Kunden selbst ausgeschaltet werden können. Auch hier kommen gerade am Wochenende viele Autoteile zusammen, die den Besitzer wechseln. Geht es dann ans Bezahlen, sind fast alle Autoteile gebraucht um ein Vielfaches günstiger als im Fachgeschäft. Dies liegt vielleicht auch daran, dass so mancher Schrotthändler in Mainz gerne dazu bereit ist, über den Preis zu verhandeln. Darüber hinaus kann es auch positiv hervorgehoben werden, dass Kunden hier eine gute Beratung erwarten können, ob die jeweiligen Autoteile auch wirklich zum Auto passen. Hin und wieder gibt es auch Schrottplätze, die eine Art SB Bereich haben. Dort gibt es eventuell auch die Möglichkeit, die erworbenen Autoteile gebraucht auch gleich in den eigenen Wagen einzubauen. Man sollte aber dafür gleich das passende Werkzeug von zu Hause mitbringen.